Fahrtenprogramm PDF Drucken E-Mail

In unserer großen Seniorengemeinschaft gibt es viele Gruppen und unterschiedliche Interessen.

Mit unserem Freizeitangebot möchten wir auf die verschiedenen Wünsche eingehen und den Tiroler Senioren ein abwechslungsreiches und vielfältiges Programm bieten.

Wir hoffen, dass auch für Sie das Richtige dabei ist und freuen uns auch immer über Rückmeldungen, neue Ideen und Vorschläge!

 

Sofern nicht anders angegeben, ist der Abfahrtsort für unsere Ausflüge und Reisen in der Heiliggeiststraße 16 (vor dem ATP-Gebäude).

Wir bitten jeweils um rechtzeitige Anmeldung in unserem Büro:

Die bestellten Plätze sind bis spätestens zehn Tage vor Reiseantritt zu bezahlen (bei Mehrtagesfahrten drei Wochen vorher).

 

Dienstagsausflüge

 

Jeden Dienstag findet ein von der Landesgeschäftsstelle organisierter Ausflug statt. Die Ziele werden jeweils in unserer Zeitschrift sowie auf unserer Homepage bekannt gegeben.

Ein Hinweis – alle Fahrten bieten auch jenen, die nicht mehr so gute Geher sind, die Möglichkeit daran teilzunehmen, da die Zielorte entweder mit dem Bus erreicht werden können oder ein Alternativprogramm bestritten werden kann.
 

Mehrtagesausflüge

 

Der Tiroler Seniorenbund bietet auch regelmäßig Mehrtagesreisen an, wie etwa Fahrten in die Toskana, nach Valverde, nach Montegrotto oder sehenswerte und erholsame Orte in Österreich wie z. B. Westendorf. Für weitere Auskünfte und Informationen wenden Sie sich bitte an unser Büro.

Aktuelle Fahrten:

 
FAHRTENPROGRAMM HORIZONTe 2/2017
 
 Abfahrtsort ist die Heiliggeiststraße (Ecke Südbahnstraße - vor dem ATP-Gebäude). 


Anmeldebeginn: Mittwoch, 21. Juni 2017

 

Wir haben uns entschieden, bei der Anmeldung von Fahrten eine neue Regelung vorzunehmen. Damit kommen wir dem Wunsch vieler Mitglieder entgegen, die sagen, dass oft sämtliche Plätze schon in den ersten Stunden bei der Anmeldung vergeben sind und bei der Fahrt selbst aus unterschiedlichen Gründen viele Teilnehmer fehlen. Unsere Fahrten sind immer knapp oder vielfach sogar unter den Preisen kalkuliert.

Ab sofort werden die reservierten Plätze, die  noch nicht bezahlt sind, 10 Tage vor Reiseantritt ohne vorherige Benachrichtigung der Angemeldeten weitergegeben. Wir bitten um Verständnis für diese Regelung.

 

Dienstag, 20.06.2017

In die Alpenrosenmatten am Würzjoch

Der Vorschlag zur Alpenrosenblüte das Würzjoch zu besuchen und dann weiter in das ladinische Gebiet zu fahren ist an uns des Öfteren schon herangetragen worden. Das weite Almgelände und die im Blick liegende Alpen- und Felsenwelt sind eine Naturschönheit und ein echtes Erlebnis. 

Abfahrt: 8 Uhr

Rückkehr: ca. 19 Uhr

Preis: Mitglieder € 24,-- / Nichtmitglieder € 27,--


Mittwoch, 21.06.2017

In die Alpenrosenmatten am Würzjoch

Die Fahrt vom Dienstag wird wiederholt.


Dienstag, 27.06.2017

St. Hippolyt

Am Südhang des Etschtales liegt ein historisches wertvolles Siedlungsgebiet. Wir besuchten schon im vergangenen Jahr den Ort, darunter auch St. Hippolyt. Die Fahrt geht bis Tisens und vorgesehen ist eine Wanderung von ca. 2 Std. bis nach Prissian. Dort liegen die Schlösser Katzenzungen, die Fahlburg und andere mehr. Sollte jemand die ganze Strecke nicht schaffen, dann gibt es die Möglichkeit der Busweiterfahrt.

Abfahrt: 8 Uhr

Rückkehr: ca. 19 Uhr

Preis: Mitglieder € 24,-- / Nichtmitglieder € 27,--


Freitag, 30.06. bis

Montag, 03.07.2017

Idyllisches Waldviertel

Raabs,  die "Perle des Thayatales", unterhalb der stolzen Burg, ist unser Stützpunkt für eine viertägige Fahrt ins Waldviertel.

Bereits am ersten Tag erlebnisreiche Fahrt über Freistadt, die Bierstadt Weitra (eine Bierprobe ist vorgesehen) und Gmünd nach Raabs.

1.7.: Interessanter Ausflug nach Retz mit dem Sgrafittohaus, dem sehenswerten Rathaus  und dem größten Weinkeller Europas. Besichtigung des bekannten Stiftes Geras und weiter zum bedeutenden Barockschloß Riegersburg. Wir besuchen die letzte Perlmuttdrechslerei in Felling und das winzige Grenzstädtchen Hardegg. Ein Heurigenbesuch rundet den Tag ab.

2.7.: Ausflug über die nahe Grenze nach Tschechien in das Kleinstädtchen Zlabings mit beeindruckendem Renaissanceambiente und dem einzigartigen städtebaulichen Juwel Teltsch, eine UNESCO-Weltkulturerbestadt. Bereits auf der Fahrt treffen wir immer wieder auf Sehenswürdigkeiten.

Der Heimreisetag bietet uns noch einen Besuch im neu renovierten Stift Altenburg; wir besuchen die bekannte Rosenburg und fahren dann -  mit Aufenthalt in der Bezirksstadt Zwettl - auf der Autobahn heim.

Das interessante Programm wird uns einen guten Einblick in das für die meisten Tiroler unbekannte Waldviertel geben, Teil des Nationalparks Thayatal, das wegen seiner Grenzsituation mit vielen sehenswerten Burgen und Schlössern ausgestattet ist, von denen wir einige auch besuchen werden.

 

Abfahrt: Freitag, 30.06.2017, 7 Uhr

Rückkehr: Montag, 03.07.2017, ca. 20 Uhr

Preis (Fahrt, Halbpension, Eintritte:  Freistadt Kirche, Stift Geras, Eintritt für eines der der böhmischen Schlösser jenseits der Grenze, Führung durch den größten Weinkeller, Riegersburg, Rosenburg, Stift Altenburg). Die Bierprobe ist im Preis nicht inbegriffen.

Mitglieder € 335,-- / Nichtmitglieder € 350,-- / EBZ-Zuschlag € 45,-                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     

Reisepass nicht vergessen!                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

                                                                                                                                                                              

Programmänderungen vorbehalten!


Dienstag, 04.07.2017

Tegernseer Höhenweg

Den Tegernsee kennt wohl jeder. Er liegt am Ausläufer der Alpen und zählt zu den besuchenswertesten bayerischen Seen. Wenige kennen aber den Höhenweg, der von Gmund nach Tegernsee führt (Gehzeit ca. 2 Std. mit geringem Höhenunterschied). Der abwechslungsreiche Weg bietet einen Uferspaziergang und nach einem moderaten Anstieg eine gemütliche Höhenwanderung mit schönem Blick über den Tegernsee. Wir besuchen auch die berühmte herzogliche Ausschenke (Bräustüberl) mit der dortigen Kirche.

Abfahrt: 8 Uhr

Rückkehr: ca. 19 Uhr

Preis: Mitglieder € 24,-- / Nichtmitglieder € 27,--

 

Dienstag, 04.07.2017

Tegernseer Höhenweg

Die Fahrt vom Dienstag wird wiederholt.

 

Donnerstag, 06.07.2017

Stubenabschlussfahrt

Wir machen eine Fahrt ins Blaue. Auch eine Hl. Messe ist eingeplant.

Abfahrt: 12.15 Uhr

Rückkehr: ca. 18 Uhr

Preis (inkl. Jause): Stubenbesucher € 12,--/ alle anderen Teilnehmer € 22,--

 

Samstag, 08.07.2017

Landestreffen in Flaurling

Das jahrhundealte kleine Bauerndorf bietet heute noch den Reiz einer sehenswerten Siedlung. Zum Landestreffen steht für uns ein riesiges Zelt zur Verfügung, wo wir gemeinsam mit Teilnehmern aus dem ganzen Land einige Stunden verbringen. Zum Landestreffen nun folgender Ablauf: Einzug mit Musikkapelle, Abschreitung der Schützenkompanie mit Ehrensalve, Festansprache von LO BR a. D. Helmut Kritzinger und LH von Tirol Günther Platter, dann hl. Messe durch Bischofsadministrator Jakob Bürgler , assistiert von Pfr. Christoph Haider. Anschließend gemütliches Beisammensein bei Musik und Essen mit Getränken, das im Preis inkludiert ist. 

14.00 Uhr Besichtigung des Ansitzes Ris, dann Besuch der Friedensglocke in  Mösern und Weiterfahrt nach Seefeld.

Abfahrt: 9 Uhr

Preis (inkl. Mittagessen): Mitglieder € 10,-- /Nichtmitglieder € 15,--

 

Dienstag, 11.07.2017

Landschaftserlebnis Bregenzer Wald

Wir fahren von Innsbruck aus über den Arlberg und vorbei an Bludenz bis Dornbirn. Von dort zweigen wir ab in den Bregenzer Wald. Wir machen in Schwarzenberg Mittagsstation. Danach geht es durch den Bregenzer Wald hinauf zum Tannberg und von dort wieder hinunter ins Lechtal nach Tirol. Wir werden unterwegs im Lechtal wunderschön bemalte Häuser bewundern und uns an der Landschaft erfreuen.

Abfahrt: 7 Uhr

Rückkehr: ca. 19 Uhr

Preis: Mitglieder € 27,-- / Nichtmitglieder € 30,--

 

Freitag, 14.07.2017 bis

Samstag, 15.07.2017

Wachau

Immer strömen interessierte Menschen in das Wachauer Marillenparadies. Der Höhepunkt ist vom 14. – 16. Juli. Schon bei der Hinfahrt, wir besuchen Krems und Dürnstein, können wir die köstliche Marille kaufen und genießen. Da die Ernte heuer wiederum nicht allzu üppig ausfällt, werden wir drei Wochen später eine Eintagesfahrt ins Vinschgau unternehmen (siehe Programm). Der Bgm. von Laas sagte, er wird Sorge tragen, dass wir genügend Marillen in Laas einkaufen können. 

Die Fahrt in die Wachau wiederholen wir mit derselben Route wie im vergangenen Jahr, weil viele unserer Teilnehmer sich das wünschte. Die Fahrt beinhaltet  auch eine Donauschifffahrt und der Besuch des Stiftes Göttweig, das hoch über der Donau gelegen ist.

Abfahrt: Freitag, 14.07.2017, 7 Uhr

Rückkehr: Samstag, 15.07.2017, ca. 19 Uhr

Preis (Übernachtung/Frühstück, Fahrt, inkl. Schifffahrt): Mitglieder € 164,-- / Nichtmitglieder € 174,--  /Einzelzimmerzuschlag € 15,--

Anmeldungen erbeten bis 30.06.2017!

 

Dienstag, 18.07.2017

Sulden

Schon lange wollten wir den berühmten Ort am Fuße des Ortlers besuchen. Der „König Tirols“ ragt beinahe 4.000 m in den Himmel. Im ersten Weltkrieg gab es dort oben sogar österr. Verteidigungsstellungen. Wir unternehmen eine Wanderung von 1,5 Std.. Die Route zieht sich am Rande des Tales wie eine hufeisenförmige Schleife hin. 

Abfahrt: 8 Uhr

Rückkehr: ca. 19 Uhr

Preis: Mitglieder € 24,-- / Nichtmitglieder € 27,--



Dienstag, 25.07.2017

Jakobifeier

Die Reise führt ins Sarntal und von dort zum kleinen, am Sonnenhang gelegenen Weiler Reinswald. Dann geht es mit der Gondelbahn hinauf zum Pichlberg.  Abt German Erd vom Stift Stams hält die Messe zu Ehren des hl. Jakob (Beginn 11 Uhr). Seit ca. 30 Jahren besuchen Innsbrucker an diesem Tag den Pichlberg und wandern von dort zur Getrum- oder Pfnatschalm. Es gab immer Musik und ein schmackhaftes Essen. Die alte in Holz gebaute Gaststätte wurde abgetragen und durch eine neue passende ersetzt.  Jetzt kommt das Überraschende: Die Bauherren waren bereit, auf Anregung des Heimatpflege- und Kulturvereins Sarntal eine Jakobskapelle zu erstellen. Die Jugend von Tirol aber auch jene des Sarntales, auch der Seniorenbund wie sie durch den Spendenaufruf erfuhren, erklärten sich einverstanden, dafür Sorge zu tragen, dass die Einrichtung der Kapelle von ihnen finanziert und gestaltet wird.  

Hinzu kommt auch eine gute Unterstützung vom Land Südtirol und von Nordtiroler Seite.  Auch eine große Bronzestatue des hl. Jakob wird es geben. Eine erfreuliche Begeisterung fand sich überall und diese Begeisterung findet den Auftakt durch die Feier am 25. Juli, bei der nicht nur viele Beteiligte aus Nord- und Südtirol, sondern auch prominente Persönlichkeiten anwesend sein werden. Wir freuen uns von Seiten des Tiroler Seniorenbundes über die Akzeptanz unseres Vorschlages,  den wir vor zwei Jahren anlässlich der Jakobifeier vorbrachten.

Abfahrt: 7 Uhr

Rückkehr: ca. 19 Uhr

Preis: Mitglieder € 25,-- (inkl. Fahrt u. Gondelbahn) / Nichtmitglieder € 28,--


Dienstag, 01.08.2017

Aguntum bei Dölsach

Es geht nach Osttirol, über den Brenner, dann das Pustertal entlang bis nach Lienz, genau nach Aguntum bei Dölsach, wo die sehenswerten Ausgrabungen einer alten Römersiedlung sind. Man fand dort Münzen und Gebrauchsgegenstände, wahrscheinlich auch Reste der alten Therme und der alten Stadtmauer. Wir halten uns in Lienz auf, wo wir Mittagessen.  Die Rückfahrt geht über Krimml und das Zillertal, also über den Nationalpark Hohe Tauern.

Abfahrt: 7 Uhr

Rückkehr: ca. 19 Uhr

Preis (inkl. Eintritt und Führung): Mitglieder € 32,-- / Nichtmitglieder € 35,--


Dienstag, 08.08.2017

Rundreise im Bayrischen

Es geht von Mittenwald über Krün und weiter zum Walchen- und Kochelsee. Wir besuchen in Benediktbeuren die schöne Kirche und den Klostergarten. Die Reise wird fortgesetzt nach Schlehdorf und nützen die Wandermöglichkeiten beim Kochelsee zu einem Spaziergang . Die Rückfahrt führt über Bad Tölz und Achenpass.

Abfahrt: 8 Uhr

Rückkehr: ca. 19 Uhr

Preis: Mitglieder € 24,-- / Nichtmitglieder € 27,--


  

Dienstag, 22.08.2017

Rundwanderung im Grödnertal

Die Wanderung geht von Wolkenstein weiter hinein ins Tal bis zur Ruine Wolkenstein. Die Gesamtgehzeit beträgt zwei Stunden mit einem Höhenunterschied von 110 m. Das Grödental zählt zu den großen Fremdenverkehrsattraktionen Südtirols. Wolkenstein liegt am Ende dieses Tales, von dort führt die Straße hinauf zum Sellajoch.

Abfahrt: 8 Uhr

Rückkehr: ca. 19 Uhr

Preis: Mitglieder € 24,-- / Nichtmitglieder € 27,--

 

 

Dienstag, 29.08.2017

Guarda

Das Engadiner Dorf in der Schweiz liegt auf einer Sonnenterrasse. Das Dorf mit 200 Einwohnern ist im originalen Zustand erhalten und das sehenswerteste. Die Reise geht über den Reschenpass bis nach Glurns, und dann in die Schweiz ins Engadin.

Abfahrt: 8 Uhr

Rückkehr: ca. 19 Uhr

Preis: Mitglieder € 24,-- / Nichtmitglieder € 27,--


Dienstag, 05.09.2017

Botanischer Garten in Gardone

Die Reise geht nach Gardone am Gardasee. Wir besuchen den Botanischen Garten, der alles beinhaltet d. h. Pflanzen aller Klimazonen. Der Garten wurde schon in der Zeit 1910 – 1914 von einem Botaniker gegründet und angelegt. Er wollte einen Weltgarten schaffen. Vor 20 Jahren übernahm die Heller Stiftung das ganze Areal, das heute durch  Vielfalt begeistert. Jene, die nicht den Garten besuchen wollen können mit dem Bus einen Abstecher nach Salo unternehmen.

Abfahrt: 7 Uhr

Rückkehr: ca. 19 Uhr

Preis (inkl. Eintritt): Mitglieder € 35,-- / Nichtmitglieder € 38,--

 

 

Dienstag, 12.09.2017

Rund um den Kalterersee

Viele wollen preiswerte und gute Vernatschtrauben mit nach Hause nehmen und daher führt die Herbstwanderung rund um den Kalterer See mit einer Gesamtgehzeit von 2,5 Std. (leicht und problemlos - es kann jeder die Rundwanderung bewältigen). Vor allem aber kann auch bei der Wanderung von einer Teilstrecke der Bus dort eingesetzt werden. Der Kalterer See ist der wärmste See in den Alpen, die geringe Tiefe von 6 m trägt dazu bei. Der Spiegel des Sees liegt in gleicher Höhe wie der Etschverlauf. Er ist ein Rest der Eiszeit, bis die Etsch sich das heutige neue Bett gegraben.

Abfahrt: 8 Uhr

Rückkehr: ca. 19 Uhr

Preis: Mitglieder € 24,-- / Nichtmitglieder € 27,--

 

 

Toskana

In Vorbereitung ist eine Reise in die Toskana zu Öl- und Weineinkäufe, aber vor allem um sehenswerte Plätze zu besichtigen. Das genaue Programm veröffentlichen wir in der nächsten HORIZONTe.