Fahrtenprogramm PDF Drucken E-Mail

In unserer großen Seniorengemeinschaft gibt es viele Gruppen und unterschiedliche Interessen.

Mit unserem Freizeitangebot möchten wir auf die verschiedenen Wünsche eingehen und den Tiroler Senioren
ein abwechslungsreiches und vielfältiges Programm bieten.

Wir hoffen, dass auch für Sie das Richtige dabei ist und freuen uns auch immer über Rückmeldungen,
neue Ideen und Vorschläge!

 

Sofern nicht anders angegeben, ist der Abfahrtsort für unsere Ausflüge und Reisen in der
Heiliggeiststraße 16 (vor dem ATP-Gebäude).

Wir bitten jeweils um rechtzeitige Anmeldung in unserem Büro:

Die bestellten Plätze sind bis spätestens zehn Tage vor Reiseantritt zu bezahlen
(bei Mehrtagesfahrten drei Wochen vorher).

 

Dienstagsausflüge

 

Jeden Dienstag findet ein von der Landesgeschäftsstelle organisierter Ausflug statt. Die Ziele werden
jeweils in unserer Zeitschrift sowie auf unserer Homepage bekannt gegeben.

Ein Hinweis – alle Fahrten bieten auch jenen die Möglichkeit daran teilzunehmen, die nicht mehr so gute Geher sind,
da die Zielorte entweder mit dem Bus erreicht werden können oder ein Alternativprogramm bestritten werden kann.



 

Mehrtagesausflüge

 

Der Tiroler Seniorenbund bietet auch regelmäßig Mehrtagesreisen an, wie etwa Fahrten in die Toskana, nach Valverde, nach Montegrotto oder sehenswerte und erholsame Orte in Österreich wie z. B. Westendorf. Für weitere Auskünfte und Informationen wenden Sie sich bitte an unser Büro.

Aktuelle Fahrten:

 
FAHRTENPROGRAMM HORIZONTe 6/2018
 
 Abfahrtsort ist die Heiliggeiststraße (Ecke Südbahnstraße - vor dem ATP-Gebäude). 


Anmeldebeginn: Donnerstag, 3. Jänner 2019 

 

Wir haben uns entschieden, bei der Anmeldung von Fahrten eine neue Regelung vorzunehmen. Damit kommen wir dem Wunsch vieler Mitglieder entgegen, die sagen, dass oft sämtliche Plätze schon in den ersten Stunden bei der Anmeldung vergeben sind und bei der Fahrt selbst aus unterschiedlichen Gründen viele Teilnehmer fehlen. Unsere Fahrten sind immer knapp oder vielfach sogar unter den Preisen kalkuliert.

Ab sofort werden die reservierten Plätze, die  noch nicht bezahlt sind, 10 Tage vor Reiseantritt ohne vorherige Benachrichtigung der Angemeldeten weitergegeben. Wir bitten um Verständnis für diese Regelung.


Dienstag, 18.12.2018

Von Sterzing nach Wiesen (Halbtagesfahrt)

Wir wandern von der Altstadt in Sterzing nach Wiesen und wieder zurück zum Ausgangspunkt (Gesamtgehzeit ca. 2 Std.). Im Anschluss besuchen wir den Weihnachtsmarkt in Sterzing.

Abfahrt: 12.15 Uhr

Rückkehr: ca. 18 Uhr

Preis: Mitglieder € 18,-- / Nichtmitglieder € 22,--

 

 

Dienstag, 25.12.2018

Christtag à Keine Fahrt!

 

Dienstag, 01.01.2018

Neujahr à Keine Fahrt!

 

 

Dienstag, 08.01.2019

Winterwanderung zum Adlerhorst

Fahrt über den Fernpass ins Tannheimertal bis zum Haldensee. Vom Ufer des Haldensees geht die Wanderung auf einem Waldweg mit tollen Blicken aufs Tal und die Berge gegenüber, auf die 1350 m hoch gelegene Berghütte Adlerhorst (Gehzeit ca. 45 Min., 273 Höhenmeter). Der Rückweg erfolgt entweder wieder zu Fuß oder man kann sich eine Rodel ausleihen.

Abfahrt: 8 Uhr

Rückkehr: ca. 18 Uhr

Preis: Mitglieder € 24,-- / Nichtmitglieder € 26,--

 

 

Dienstag, 15.01.2019

Sehenswerte Ausstellung in Fügen (Halbtagesfahrt)

Viele Tiroler kannten die Familie Rainer. Heute weiß man aus Erzählungen, dass die Familie Rainer mit ihrem Gesang die halbe Welt bereiste. Sowohl in New York, London, Berlin und sogar am Zarenhof in St. Petersburg lauschte man begeistert dem Gesang der Rainer Sänger. Sie erzielten überall volle Häuser. Das Zillertal und Tirol waren die Sensation in den Großstädten Europas. Nun taten sich einige Personen aus dem Unterland, Martin Reiter, Hannes Pramstaller und die Gemeinde Fügen mit Bgm. Dominik Mainusch, zusammen und errichteten in der Bubenburg, heute Schloss Fügen genannt, eine Ausstellung über die Sängerfamilie Rainer.

Abfahrt: 12.15 Uhr

Rückkehr: ca. 18 Uhr

Preis (inkl. Eintritt): Mitglieder € 23,-- / Nichtmitglieder € 27,--

 

 

Dienstag, 22.01.2019

Bozen – Oswaldpromenade

In Bozen wandern wir von Schloss Klebenstein über die Oswaldpromenade hoch über Bozen (ein prächtiger Blick in die Stadt), vorbei an den „wilden Mandern“, zwei auffallend hohe Porphyrzacken, und sehen dann die Zinnen des Rosengartens. Eine leichte Wanderung, die wir schon im vergangenen Jahr durchführten (hin & zurück 4 km).

Anschließend Fahrt in die Stadtmitte zum Mittagessen. Dann gibt es die Möglichkeit, das Ötzi-Museum (Eintritt: € 7,00 Gruppenpreis), den Dom oder die Franziskanerkirche zu besichtigen. Beide Kirchen mit ihren wertvollen Preziosen wurden durch Bombentreffer der Amerikaner zerstört, aber wiederaufgebaut.

Abfahrt: 8 Uhr

Rückkehr: ca. 18 Uhr

Preis: Mitglieder € 24,-- / Nichtmitglieder € 28,--

 

 

Dienstag, 29.01.2019

Mittenwald

Das malerische Mittenwald war von jeher schon ein beliebtes Ausflugsziel der Innsbrucker. Damals wegen der günstigen Einkaufswaren und heute auch wegen der bayerischen Dorfstraße. In Mittenwald lebte der berühmte Geigenbauer Matthias Klotz, er war das künstlerische Gegenstück zu dem damals in Absam lebenden Jakob Steiner. Die Fahrt geht weiter zur Wieskirche, sie zählt zu den schönsten bayerischen Kirchen. Auf der Rückfahrt wird in Garmisch Halt gemacht.

Abfahrt: 8 Uhr

Rückkehr: ca. 18 Uhr

Preis: Mitglieder € 24,--/ Nichtmitglieder € 28,--

 

 

Dienstag, 05.02.2019

Girlan

Das stattliche alte Dorf liegt malerisch am Nord-Ost-Rand des Überetsch. Berühmte Weine wie der „Girlaner“ oder der „Schreckbichler“ werden hier ausgeschenkt. Erste Urkunden aus dem Jahre 1194 erwähnen das. Der Rungghof oder der Marklhof waren früher beliebte Ausflugsziele der Innsbrucker. Eine Wanderung im Montiggler Buchenwald mit den einladenden Wandermöglichkeiten ist geplant.

Abfahrt: 8 Uhr

Rückkehr: ca. 18 Uhr

Preis: Mitglieder € 24,-- / Nichtmitglieder € 28,--

 

 

Dienstag, 12.02.2019

Samnaun

Seit Jahren besuchten wir den Ort Samnaun nicht mehr. Früher gab es in dieser Schweizer Zollfreizone verbilligten Zucker, Benzin u.a.m.. Heute soll sich das verändert haben. Wir schauen uns das an und überzeugen uns, welche Angebote es in dieser Zollfreizone noch gibt. Die Fahrt selbst bietet schon interessante Ausblicke. Auf der Rückfahrt besuchen wir noch kurz Kaltenbrunn. Die prächtige Kirche hat man mit Mühe und Geschmack großartig renoviert.

Reisepass nicht vergessen!

Abfahrt: 8 Uhr

Rückkehr: ca. 18 Uhr

Preis: Mitglieder € 24,-- / Nichtmitglieder € 28,--

 

 

Sonntag, 17.02.2019

Nassereither Schellerlaufen

Die Fasnacht in Nassereith findet alle drei Jahre statt. Über 400 Männer und Burschen aus dem Dorf tragen zum Gelingen bei. Erstmals wird die Fasnacht von Nassereith 1740 erwähnt. Höhepunkt des Schellerlaufens ist sicher der Kampf zwischen dem Bärentreiber und den Bären, aber auch die vielen anderen Masken wie der namensgebende Scheller samt Roller und Kehrer, die Hexen und die prächtigen Fasnachtswägen begeistern. Die Rückfahrt ist für 14.30 Uhr geplant und dann geht es noch nach Seefeld zur Kaffeepause.

Abfahrt: 9.30 Uhr

Rückkehr: ca. 18 Uhr

Preis (inkl. Fahrt und Eintritt): € 26,--; hinzu kommen € 7,-- für den Tribühnenplatz (falls gewünscht)

 

Dienstag, 19.02.2019

Heiliger Romedius

Der vielbesuchte Wallfahrtsort konnte wegen der Sturmschäden im Oktober nicht angefahren werden. Daher wiederholen wir die Fahrt.

Der heilige Romedius ist wohl die bedeutendste Sehenswürdigkeit des Nonstales. Der Wallfahrtsort liegt versenkt in einer tiefen eingeschlossenen Schlucht am Fuße des Roen. Nach der Legende lebte hier im 5. Jht. der Eremit Romedi aus Thaur. Im Laufe der Jahrhunderte wurden sechs Kapellen übereinander und einige Anbauten zu einem sehenswerten Komplex errichtet.

Schon im 13. Jahrhundert ist ein Hospiz an dieser Stelle bezeugt. Das Portal, aber auch die Freskenreste, gelten als die ältesten des Trentino. Interessant ist auch die Kirche in St. Zeno, die wir besichtigen.

Abfahrt: 8 Uhr

Rückkehr: ca. 18 Uhr

Preis: Mitglieder € 24,-- / Nichtmitglieder € 28,--

 

 

Dienstag, 26.02.2019

Frühlingstal

Schneeglöckchen, Primeln, Leberblümchen, Frühlingsknotenblumen – all das blüht und sprießt in übergroßer Fülle am Kaiserberg zwischen Montiggler See und Kalterer See (leichte Wanderung, Gehzeit ca. 1 Std., festes Schuhwerk).

Abfahrt: 8 Uhr

Rückkehr: ca. 19 Uhr

Preis: Mitglieder € 24,-- / Nichtmitglieder € 28,--

 

 

Dienstag, 05.03.2019

Faschingsdienstag – keine Fahrt!

 

 

Mittwoch, 06.03.2019

Aschermittwoch – Stockfischgröstlessen

Am Aschermittwoch fahren wir wieder zum traditionellen Stockfischgröstlessen. Der Ort selbst soll eine Überraschung sein. Allerdings nicht für jene, die schon öfters zu diesem Essen mitfuhren. Wir legen aber Wert, auf eine köstliche Speise und bieten auch zusätzlich noch eine kleine Überraschung.

Abfahrt: 12.15 Uhr

Rückkehr: ca. 17 Uhr

Preis (inkl. Fahrt u. Mittagessen): Mitglieder € 27,-- / Nichtmitglieder € 31,--

 

 

Montag, 11.03.2019 bis

Donnerstag, 14.03.2019

Toskana

 

Zu den schönsten Regionen Italiens gehört die Toskana mit den blühenden Mandelbäumen und den bläulich-silbernen Ölbäumen. Die alten Gehöfte in der hügeligen Landschaft, umgeben von schlanken Zypressen, auch das Essen, die Bruschette, die saftige „bistecca“, aber auch der granatrote Chianti und das schmackhafte Olivenöl - die Landschaft ist vollgepackt mit Kunstwerken.

Am ersten Tag geht es nach Siena, die aus dem Mittelalter stammende gotische Stadt der Paläste. Übernachtet wird in einem Ort in der Nähe von Pienza.

Am zweiten Tag geht es nach Rosselle, die bedeutendste Stadt aus der Etruskerzeit. Dann nach Massa Marittima mit den prunkvollen Palästen, ursprünglich das Bergbaugebiet der Etrusker und Römer. Falls es die Zeit erlaubt, schauen wir uns ein geothermisches Kraftwerk, das erste der Welt, an.

Am dritten Tag Besuch von Sant’ Antimo, dem Lieblingsplatz vieler unserer Mitfahrenden, dann Pienza und San Quirico d’Orcia, alles Orte mit historisch hochinteressantem Hintergrund und wahre Schmuckstücke.

Letzter Tag: Möglichkeit zum Einkauf von Öl und Wein und Besichtigung von San Gimignano. Die Stadt wurde laut UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Trotz der vielen Besucher bewahrte sie sich ihre Schönheit.

Unterbringung im Hotel Albergo Le Terme, Piazza Le Sorgenti 13, 53027 Bagno Vignoni.

Abfahrt: Montag, 11.03.2019, 7 Uhr

Rückkehr: Donnerstag, 14.03.2019, ca. 19 Uhr

Preis (inkl. Fahrt, Übernachtung mit HP, Nutzung aller Einrichtungen des Thermalbades, wo schon die Hl. Katharina vor 600 Jahren Heilung erwartete, Bademantel): Mitglieder € 460,-- / Nichtmitglieder € 490,-- / EZ-Zuschlag € 75,-

Programmänderungen vorbehalten!

Anmeldungen erbeten bis 01.2.2019

 

 

Dienstag, 12.03.2019

Lana

Der große Ort mit den vielen Sehenswürdigkeiten liegt an der Mündung des Ultentales und ist Zentrum des Etschtaler Obstbaues. Hauptsehenswürdigkeit ist die alte Pfarrkirche in Niederlana. Sie zählt zu den schönsten Gotteshäusern des Landes. Der Schnatterpeckaltar ist ein Kunstdenkmal ersten Ranges. Schon die Höhe (14m) und der Figurenreichtum, die der Künstler vor 700 Jahren in sechs Jahren dort schuf, beeindruckt jeden Besucher.

Einen Kurzbesuch verdient auch die Pfarrkirche, ein neuer Bau aus dem Jahre 1943. Falls es Zeit und Witterung erlauben, wandern wir noch zur wildromantischen Falschauerschlucht (hin & retour ca. 3km, 81 Höhenmeter).

Abfahrt: 8 Uhr

Rückkehr: ca. 18 Uhr

Preis: Mitglieder € 24,-- / Nichtmitglieder € 28,--

  

 

Mittwoch, 20. 03. bis

Sonntag, 24. 03.2019

Brüssel

Bei dieser 5-Tages-Fahrt besichtigen wir neben Brüssel (Sitz des Europäischen Parlaments) auch noch die Hauptstadt Westflanders, Brügge, und die Stadt Gent.

Programm:

1. Tag: Transfer zum Flughafen München, Flug nach Brüssel. Unterbringung in einem Hotel im Zentrum

2. Tag: Besuch des Europäischen Parlaments. Bei einer ausführlichen Besichtigung und Führung erfahren wir Interessantes und Informatives über die Arbeit des europäischen Parlaments.

3. Tag: Besuch der Belgischen Hansestadt Brügge. Sie gehört ohne Zweifel zu den faszinierendsten Städten Europas. Wir schauen uns u. a. die Liebfrauenkirche mit der Grabstätte von Maria von Burgund, der ersten Gemahlin von Maximilian I., an, weiters die Altstadt von Brügge und das Groenigemuseum.

4. Tag: Wir besichtigen eine der schönsten Städte Belgiens – Gent. Beeindruckende gotische Denkmäler bilden zusammen mit mittelalterlichen Bauten ein Bild, wie von einem flämischen Maler gemalt. Am Nachmittag geht es zurück nach Brüssel, wo wir während einer Stadtrundfahrt nochmals in die historische Vielfalt eintauchen können. U.a. besuchen wir das Atomium, das zur Weltausstellung 1658 errichtet wurde.

5. Tag: Heimreise – Flug nach München und Bustransfer nach Innsbruck

 

Preis (Flug München – Brüssel, Reiseleitung, Übernachtung im guten Mittelklassehotel im Zentrum Brüssels inkl. Frühstücksbuffet, Besuch Europäisches Parlament, Stadtführung Brüssel, Stadtführung Brügge, Besuch der Liebfrauenkirchen und des Groenigemuseums, Stadtführung Gent inkl. Genter Altar, Rundum-Sorglos-Versicherungspaket):

Mitglieder € 755,-- / Nichtmitglieder € 805,-- / EZ-Zuschlag: € 180,--

Programmänderungen vorbehalten!

Anmeldungen erbeten bis 25.1.2019

 

 

Samstag, 08.06.2019

Passionsspiele in Erl

Alle sechs Jahre beteiligen sich rund 500 Laiendarsteller der 1450 Einwohner der Gemeinde Erl aktiv am Passionsspiel. Seit 1613, werden die Passionsspiele aufgrund eines Gelöbnisses in Dankbarkeit für Gottes Schutz und Hilfe vor Krankheit, Pest und Kriegsgefahr aufgeführt. Das Passionsspielhaus mit seiner einzigartigen Architektur und Akustik wurde allein zur Aufführung der Passionsspiele errichtet. Vor der Vorstellung werden wir in der Umgebung von Erl noch zu Mittag essen.

Abfahrt: 9:30 Uhr

Rückkehr: ca. 18 Uhr

Preis (Fahrt und Karte Kat. II): Mitglieder €50,-- / Nichtmitglieder € 55,--

Anmeldungen erbeten bis 29.3.1019

 

 

Frühjahrsflugreise 2019

In der Zeit vom 2. Mai bis zum 6. Juni findet unsere Frühjahrsflugreise an die Olympische Riviera statt (siehe Beilage). Anmeldungen für diese Reise werden ausschließlich ab 16. Jänner 2018/7.30 Uhr entgegengenommen.

 


Termine von Bildungsreferent Dr. Gert Ammann:

 

Freitag, 25.01.2019

„Haus der Musik Innsbruck“

Der Leiter des Besucherservice, Herr Hans-Georg Mutterer, wird uns persönlich über die Aufgaben und Möglichkeiten des neuen Kulturzentrums informieren und durchs Haus mit den neuen Kammerspielen, dem kleinen und großen Saal und, und, und …führen. Das „Haus der Musik Innsbruck“ ist das Herzstück des Kulturquartiers, ein Ort der Begegnung, eine Heimstätte für Musik- und Theaterinstitutionen, ja ein modernes und lebendiges Haus für alle – auch für uns Seniorinnen und Senioren. Damit wir die „Scheu“ vor dem „Neuen“ verlieren, lassen wir uns von Herrn Mutterer in das Haus verführen!

Treffpunkt: 14 Uhr Foyer „Haus der Musik Innsbruck“, Innsbruck Rennweg

Diese Führung ist dankenswerterweise kostenfrei!

Max. 30 TeilnehmerInnen, Anmeldung im Sekretariat des Seniorenbundes

 

 

Freitag, 01.02. 2019

Sonderausstellung „Kunst 1938-1945“ im Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, Innsbruck

Frau Angelika Schafferer wird uns durch die aktuelle Sonderausstellung „Kunst 1938-1945“ begleiten. Wie in anderen Bundesländern wurde auch in Tirol die Situation für KünstlerInnen mit den immer gewalttätiger auftretenden Nationalsozialisten zunehmend schwieriger. Einige KünstlerInnen emigrierten, andere passten sich dem neuen Kunstgeschmack an. Wer war MitläuferIn, NazikünstlerIn, entartetes Opfer oder TäterIn? Die Ausstellung bietet einen Einblick in diese von Krieg und Ideologie geprägten Jahre. Ziel der Schau ist es, den oftmals sehr schmalen verlaufenden Grad von geduldeter, ideologischer und negierter Kunst während der Zeit des Nationalsozialismus in Tirol aufzuzeigen.

Treffpunkt: 14 Uhr Foyer Ferdinandeum, Museumstraße 15

Eintritt: Kombikarte € 8 (berechtigt dann auch zum Eintritt im Zeughaus, Volkskunstmuseum, Tirol Panorama mit Riesenrundgemälde und Kaiserjägermuseum – also noch dreimal in die Museen), Führung kostenfrei

Max. 25 TeilnehmerInnen, Anmeldung im Sekretariat des Seniorenbundes

 

 

Freitag, 15.02.2019

Universitäts- und Landesbibliothek in Innsbruck

Im Rahmen einer etwa 90minütigen Führung präsentiert ULBT-Mitarbeiter Christian Kössler die größte Bibliothek Westösterreichs „in Theorie und Praxis“. Vorgestellt werden Funktion, Aufgaben und Serviceleistungen sowie Orts- und Fernleihe. Ein abschließender Rundgang durch das Haus bietet darüber hinaus die Möglichkeit, die Bibliothek noch näher kennenzulernen.

Treffpunk: 14 Uhr Eingang Hauptbibliothek (Unikreuzung)

Führung kostenfrei

Max. 25 TeilnehmerInnen, Anmeldung im Sekretariat des Seniorenbundes